Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Grippeschutz – das sind die AOK-Impftermine 2017/2018

In der kalten Jahreszeit steigt die Wahrscheinlichkeit, an der „echten Grippe“, der sogenannten Influenza, zu erkranken. Da die Grippe eine langwierige und in Ausnahmefällen für Risikogruppen sogar tödliche Krankheit sein kann, sollten Sie sich rechtzeitig impfen lassen.

AOK-Grippeimpfung – die Termine 2017/2018

Auch in diesem Herbst haben Sie die Möglichkeit, sich in Düsseldorf, Remscheid oder Wuppertal gegen die Grippe impfen zu lassen. Die Impfung ist für alle Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen kostenlos. Bitte bringen Sie Ihre Krankenversicherungskarte oder Ihren Personalausweis sowie in jedem Fall Ihren Impfausweis mit!  

Grippeschutzimpfung AOK Rheinland/Hamburg

Das sind die Impftermine 2017/2018:

Düsseldorf

Samstag, 18. November 2017, 12 - 17 Uhr
AOK-Haus
Kasernenstr. 61
40213 Düsseldorf

Mittwoch, 22. November 2017, 17 - 21 Uhr 
Sparkassen Forum
Berliner Allee 33
40213 Düsseldorf

Samstag, 13. Januar 2018, 12 - 17 Uhr 
AOK-Zelt
Schadowplatz
40212 Düsseldorf

Remscheid

Mittwoch, 8.November 2017, 14 - 16 Uhr

AOK-Geschäftsstelle Remscheid
Hindenburgstr. 13-15
42853 Remscheid

Samstag, 11. November 2017, 10 - 12 Uhr
Gesundheitsamt Remscheid
Hastener Str. 15
42853 Remscheid

Wuppertal

Dienstag, 7. November 2017, 14 - 18 Uhr
Haus der Jugend in Barmen
Geschwister-Scholl-Platz 4-6
42269 Wuppertal

Montag, 13. November 2017, 14 - 18 Uhr
AOK-Geschäftsstelle Wuppertal
Bundesallee 265
42103 Wuppertal

Das passiert bei der Grippeschutzimpfung

Bei einer Grippeschutzimpfung wird ein Impfstoff gespritzt, der aus Hüllproteinen abgetöteter Influenza-Viren besteht. Die Folge: Das Abwehrsystem des Körpers bildet dagegen Antikörper. Kommt man nun mit Influenza-Viren in Kontakt und steckt sich an, greifen die bereits gebildeten Antikörper die Viren sofort an und verhindern so in den meisten Fällen den Krankheitsausbruch.

Grippeschutzimpfung – welche Nebenwirkungen sind möglich?

Die Grippeschutzimpfung ist in der Regel gut verträglich. Beschwerden wie Schwellung, Rötung der Einstichstelle oder Fieber dauern meist nur 24 bis 48 Stunden an.

Wer sollte sich impfen lassen?

Das Robert-Koch-Institut empfiehlt bestimmten Risikogruppen, deren Immunsystem geschwächt und somit angreifbar ist, die Grippeimpfung.

Zu diesen Personengruppen zählen:

  • Menschen, die älter als 60 Jahre sind
  • medizinisches Personal und Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr
  • Menschen, die einen Immundefekt (z. B. HIV) haben
  • Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-, ZNS-, Nieren- und Lebererkrankungen sowie Stoffwechselerkrankungen oder chronischen Erkrankungen der Atmungsorgane

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Lungenärzte raten: Wer an einer chronischen Atemwegserkrankung wie Asthma oder COPD leidet, sollte sich impfen lassen.
Mehr erfahren
Die AOK-Vorsorge-App informiert zur Gesundheit und hilft bei der Planung der Vorsorgeuntersuchungen.
Mehr erfahren
Beim Bonusprogramm vigo bonus Familie punktet die ganze Familie mit Gesundheitsmaßnahmen, die uns Bares wert sind.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren rund 100 Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice